Gemeinsam Tanzen lernen

Allgemein

Tanzschule
Standardtänze bilden zusammen mit den Lateinamerikanischen Tänzen das Welttanzprogramm ebenso wie die gängigen Turniertänze. Ursprünglich wurden sämtliche Gesellschaftstänze als Standardtänze bezeichnet, inzwischen beinhaltet der Begriff nichtsdestoweniger die 5 Tänze Wiener Walzer, Langsamer Walzer,Foxtrott, Slowfox, Quickstepp wie auch Tango. Der Tango, der Foxtrott und der Slowfox sind Schreittänze, sämtliche ähnlichen sind Schwungtänze. Die Standardtänze kennzeichnen sich vor allem durch einen dauerhaften Körperkontakt aus wie auchverlangen dem Tanzpaar dermaßen ein großes Maß an Balance und Körperbeherrschung aus. Im Prinzip trägt der Mann die Leitung wie noch damit die Schritte, während die Dame reagiert. Damit bewegt sich der Herr zumeist vorwärts ferner die Frau rückwärts. Standardtänze zählen zur tänzerischen Grundausbildung ferner werden gemeinsam mit den Lateinamerikanischen Tänzen schon bei den Einsteigerkursen gelehrt., Das Welttanzprogramm WTP wurde in den 60er Jahren entworfen wie auch hat in überarbeiteter Form bis jetzt Gültigkeit als tänzerische Grundausbildung. Das WTP richtet sich an 5 maßgeblichen Musikstilen ebenso wie ihrer wesentlichen Rhythmik, der mehrere Tänze angegliedert werden können. Es bezieht sich hierbei um Walzer-Musik,Discothek-Musik, Swing-Musik, Latino-Musik wie auch Tango-Musik. Da es sich bei Latino ebenso wie Tango eher um national kennzeichnende Musikstile handelt, werden diese nur im zweiten Tanzkurs vermittelt, Walzer, Disco sowie Swing als Kernprogramm sind Teil des ersten Kurses für Einsteiger. Bei der Überarbeitung des Programms 2012 auf Grund den ADTV spielte vor allem die anpassungsfähige Gleichwertigkeit eine wichtige Aufgabe, so müssen die Grundschritte exemplarisch weltweit gleichartigsein, das Tanzen allerdings infolge Schrittlängen an die einzelnen Ereignisse optimiert werden können., Gesellschaftstanz ist in Deutschland ein häufiger Sport, der zum Zeitvertreib als auch als professionelle Karriere betrieben wird. Dank populärer TV-Formate, aber auch durch langjährige Traditionen haben Tanzschulen einen guten Zulauf und werden von Gesellschaften jeder Altersklassen gerne aufgesucht. Die Wurzeln des Tanzes lagen bei den jungen Gesellschaften, wo das Tanzen eine eine rituelle Bedeutung hat. Gesellschaftstanz ist bis heute ein Ereignis. In gesundheitlicher Hinsicht fördert die Bewegung Fitness, sowie Muskelaufbau und Motorik. Tanzen hilft, den Gleichgewichtssinn zu stärken und stählt den kompletten Aufbau des Körpers. In den meisten Tanzvereinen, die zum Großteil im Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer Verband, den ADTV, strukturiert sind, werden die Tänze des WTP – dem Welttanzprogramm unterrichtet, darunter Lateinamerikanische- und Standardtänze sowie besondere Tänze und aktuelle Tanzrichtungen wie Hip Hop., Bis in die jetzige Zeit ist es für viele Teenager ganz normal in der achten oder neunten Klasse einen Gesellschaftstanzkurs zu absolvieren, auch wenn kein starkes Interesse am Gesellschaftstanz vorhanden ist. Dafür haben die meisten der Schulen für Gesellschaftstanz bestimmte Kurse in ihrem Portfolio, die exakt auf diese Altersgruppe ausgerichtet sind. Einige der jungen Erwachsenen entdecken dann die Liebe zum Tanzen und nimmt auch gern die altersgemäßen Tanzwettkämpfe im Tanzkreis wahr, wodurch man erste gesellschaftliche Erfahrungen in einem passenden Umfeld sammeln kann. Unter den klassischen Jugendkursen werden die typischen Gesellschafts- ebenso wie Lateinamerikanischen Tänze herbeigeführt, die selbst bei moderner Komposition geschwingt werden können. An dem Ende eines Kurses steht nachher der Abschlussball, in vergangener Zeit selbstals Tanzkränzchen betitelt, bei welchem sich die Vormunde jenetänzerischen Erwerbe ihrer Sprösslinge besehen können., Der Paso Doble ist hochgradig von Flamenco sowie Stierkampf angeregt sowie differenziert sich am überwiegendsten von den anderen Lateinamerikanischen Tänzen. Jeder legt dabei viel Wichtigkeit auf einen starken Anschein. Als leichter Volkstanz ist dieser mittlerweile ebenso wie in Europa als auch in Südamerika äußerst beliebt. Da die Schritttechnik ziemlich problemlos gehalten ist, fällt jener Paso Doble vor allem über expressive Drehungen auf. Der Paso Doble wird als Wettbewerbstanz selbst in Tanzkursen unterrichtet., Bei Anteilnahme gibt es indessen ebenfalls bereits Offerten für die Kleinsten. Bei dem sogenannten Kindertanz lernen jene Kleinen simpel Schrittfolgen, welche die Körperwahrnehmung und Kontrolle über den eigenen Körperfördern wie auch den Kindern ebenfalls ein großes Selbstvertrauen übermitteln. Mehrheitlich entfalten Kinder eine große Begeisterung an dem Tanzen, wenn sie bereits in jungen Jahren an den Sport heran geführt werden. Zumal ja Tanzen sehr gesund ist, fördern die Tanzschulen zufolge spezielle Programme diese Hingabe sehr mit Vergnügen. Aber selbst ein späterer Beginn ist denkbar. Da das Tanzen nachweislich z. B. hilfreich bei Debilität sein mag, gibt es auch spezielle Seniorentanzgruppen beziehungsweise selbst vielfältige Offerten für Wiedereinsteiger. Auch wenn man keinen sicheren Tanzpartner hat, kann jeder sich problemlos in einer Tanzschule für Paartänze einschreiben. In der Regel wird darauf geprüft, dass es eine gleichmäßige Geschlechterverteilung in den Lektionen gibt. Für Paare oder sichere Tanzpaaregibt es eigene Kurse., Die Angebote von Tanzschulen reichen seitens modernen Tänzen, Kinder-ebenso wie Jugendkursen, speziellem Seniorentanzen über die Standardtänze wie noch Lateinamerikanischen Tänze bis zu Modetänzen ebenso wie Film Clip Dancing. Ebenfalls Stepptanz beziehungsweise Formationstanz ist sehr gemocht. Ballett wird zumeist in besonderen Tanzeinrichtungen gelehrt, aber ebenfalls übliche Tanzschulen besitzen diese Prägung des Tanzens, welche meistens bereits in jungen Jahren begonnen wird, stellenweise im Programm. Zumal da in der heutigen Zeit terminliche Flexibilität gefragt ist, bieten viele Tanzschulen ebenfalls ein dementsprechendes Kursangebot, komparabel wie noch in demFitnesscenter. So ist es häufig mühelos erreichbar, zwischen Kursen ähnlichen Forderungs zu wechseln. Im Grunde orientiert sich das Produktangebot der überwiegenden Zahlen der Tanzschulen am Welttanzprogramm sowie den Leitlinien des Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer Verbandes., Ein Großteil der Tanzschulen in Deutschland offerieren inzwischen ein flexibles Kursprogramm für alle Tänzer jeder Fortschritsstufe und Alters. Angeboten werden beispielsweise Spezialkurse für Kinder, Jugendliche und Senioren, für Paare und Singles. Es findet eine Unterscheidung zwischen Beginnern, Halbprofis und Vollprofis statt. Auch gibt es Kurse, mit deren Bestehen man das entsprechende Abzeichen bekommen kann. In fast allen Tanzschulen ist auch eine weiterführende Weiterbildung zum ADTV-Tanzlehrer möglich. Die Standardqualifikation für die Weiterbildung zum Tanzlehrer erfolgt über den Allgemeinen Deutschen Tanzlehrer Verband, der auch entsprechende Tanzschulen zertifiziert., Als international gewaltigste tänzerische Dachvereinigung ist der 1922 gegründete ADTV, der Allgemeine Deutsche Tanzlehrer Verband e.V., für die Interessenvertretung jener angeschlossenen Tanzschulen wie auch Choreograf verantwortlich sowohl vertritt diese ebenso wie national wie ebenfalls international vor Behörden, Gerichten sowie solcher Politik. Die Tanzlehrer sind zudem über den Berufsverband Deutscher Tanzlehrer vorbereitet, die Träger der Tanzschulen über Swinging World e.V., der in Form einer GmbH selbst die Markenrechte des ADTV handhabt. Das Logo gilt als Qualitätssiegel für Tanzschulen. In etwa achthundert Tanzschulen sowohl 2600 Choreografen sind mittels einen Dachverband ADTV organisiert, der Zusammenschluss ist ebenfalls Ausbildungsprüfer ebenso wie gibt die Maßstäbe der Lehre vor. Zusätzlich zu den tänzerischen Fähigkeiten sind ebenfalls kommunikative sowie didaktische Kompetenzen gefragt., Im Tanzsport kann man hinsichtlich den Grundkurs und die auf die Tatsache folgenden Medaillenkurse mehrere Abzeichen erlernen, welche einen Ausbildungsstand des Tänzers nachweisen. In den Basiskursen reicht dafür die nutzenbringende Beendigung vom Kurses aus, bspw. bei dem Welttanzabzeichen, das aus einer Urkunde sowohl einer goldenen Nadel besteht. Es wird nach Beendung der 2 Grundlagenkurse des Welttanzprogramms, die aus den Musikrichtungen Walzer, Disko, Swing (erster Kurs) wie auch Latino sowohl Tango (zweiter Kurs) bestehen. Wer anschließend weiterhin aufbauen will, mag sowohl das Deutsche Tanzabzeichen machen wie auch an den Medaillenkursen für das Bronzene, Silberne wie auch (verschiedenartige) Goldene Tanzabzeichen mitwirken. Jene sind auch eine Voraussetzung für die Ausbildung zum Choreograf durch den ADTV.