Italiener Hannover

Allgemein

Eine klassische italienische Vorspeise ist Vitello, welche aus dem Piemont kommt. Die erst einmal außergewöhnliche Zusammenstellung aus Thunfischsauce und Kalbsfleisch macht den besonderen Reiz vom Gericht aus. Das Kalbsfleisch wird zunächst gekocht sowie bekommt wegen dem zugefügten Wein sowie Gemüse einen kräftigen, aber angenehmen Geschmack. Zu Gunsten der Thunfischsauce werden Thunfisch, Mayonnaise, Kochwasser wie auch nach Geschmack Sardellen sowie Kapern sorfältig püriert. Das sorgfältig bearbeitete Kalbsfleisch wird in dem kühlen Status dann mittels der Sauce überzogen, hierfür werden Zitronenscheiben sowie Kapern garniert. Die Speise wird keinesfalls nur in italienischen Restaurants serviert, sondern ist wegen seiner Popularität inzwischen ebenfalls in Lebensmittelhandeln zu erwerben., Italien ist als südlicher Nachbar seit Ende des 2. Weltkriegs und vor allem seit dem Zeitpunkt der Zuwanderung im Rahmen des deutschen Wirtschaftswunders ein gefragtes Land für die Ferien. Mediterranes Flair, beeindruckende altertümliche Architekturen, köstliches Essen sowie verständlicherweise tolle Strände wie auch eine Menge angemessene Wohmmöglichkeiten bewegen bis heute etliche Deutsche an den Comer See, die Adria sowie weitere Mittelmeerstrände. Eine Menge italienische Gaststätten in der Bundesrepublik sowie deren Beliebtheit sind gewiss Gründe für die anhaltende Lust auf Italien, trotz preiswerterer Ziele für den Urlaub. Ein Pluspunkt Italiens ist sicherlich auch die gute Erreichbarkeit mit Bus, Bahn und Auto für alle, die aus diversen Anlässen keineswegs in die Ferien fliegen möchten. Durch die Zuordnung zur Eurozone fällt auch nerviges Geldwechseln weg. Mit preiswerten Flügen wäre man ebenfalls aus Norddeutschland, zum Beispiel aus Bremen oder Hannover, schnell im Urlaubsland sowie kann die authentische italienische Küche vor Ort auskosten., Fleischgerichte zählen ebenso sowie Pizza wie auch Pasta zu der italienischen Hausmannskost, z. B. gebraten, im Ofen gegart oder auch gerne als Schmorgerichte. Besonders gemocht sind Rind- und Kalbsfleisch, jedoch auch Lamm, Taube sowie Pferd sind auf dem Speiseplan gegeben. Schweinefleisch wird meist in Form von Salami sowie Schinken zu sich genommen. Eine traditionelle Speise, welche auch in Deutschland etliche Liebhaber kennt, wäre die Saltimbocca, ein Kalbsschnitzel, welches mittels Schinken sowie Salbei ausgestattet ist wie auch dem Fleisch so eine einzigartige würzige Note verleiht. Auch Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in Deutschland angesehen und wird aus diesem Anlass ebenfalls von manchen italienischen Restaurants offeriert. Klassisch bieten die Italiener in Deutschland jedoch möglichst die Standarts wie Pasta wie auch Pizza oder als elegantere Gerichte eben Fisch an, da der als ziemlich charakteristisch betreffen des Mittelmeerraumes gilt., Verbunden wegen der Lage an dem Ozean wie auch die vielen Alpenflüsse, die sich hindurch Norditalien bewegen, verfügen Gerichte bezüglich verschiedenen Fischen über eine lange Tradition in Italien. Ganz gleich, ob als Suppen, Antipasti oder als Hauptgericht, Fisch wird in Italien facettenreich und in der Regel wirklich kalorienarm angefertigt, zum Beispiel in der Brühe oder auf dem Grill. Zu Flussfischen sowie Barsch, Forelle wie auch Dorade, erscheinen ebenfalls Seefische sowie Seeteufel sowie unterschiedliche Meeresfrüchte auf den Tisch. Eine einzigartige Delikatesse, welche man in italienischen Restaurants in Deutschland jedoch ausschließlich in der Oberklasse entdeckt, bspw. in in der bayerische Landeshauptstadt oder Hannover, ist die norditalienische Muschelsuppe inklusive Miesmuscheln. Ebenso gebratene Flussfische werden wegen der Verfügbarkeit meist nur als Saison abhängige Delikatesse hierzulande offeriert, sollten dann jedoch auf jeden Fall probiert werden!, Ein Exportschlager des Mittelmeerlandes ist ebenso der italienische Kaffee, welcher vielerorts international als vor allem qualitativ hochklassig zubereitet gilt. Die verschiedenen Varianten Espresso, Cappuccino, Latte Macchiato sowie weitere werden international ständig erweitert und nicht ausschließlich in italienischen Restaurants oder Cafeterien zu der Nachspeise gereicht, es gibt mittlerweile ebenso jede Menge Ketten, welche Kaffee in immer experimentellen Variationen anbieten., Mit Vergnügen werden in Italien Wurstwaren als Vorspeise verzehrt. Keinesfalls sämtliche Produkte der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst- und Schinkenware in der italienischen Kochstube haben es ebenso nach Deutschland geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. auch hier ziemlich populär. In erster Linie der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken ist wirklich beliebt als Vorspeise und auf dem Antipasti Teller. Parmaschinken verfügt über einen Markenschutz sowie muss, um den Bezeichnung tragen zu dürfen enorme qualitative Ansprüche vollbringen. Zudem muss dieser in dem Gebiet Parma lufttrocknen sowie reifen, die Schweine sollten ebenfalls nur aus Zentral- wie auch Norditalien abstammen. Ebenfalls weitere traditionelle Wurstwaren sowie die Mortadella machen sich überaus gut in Deutschland, werden da aber eher im Rahmen eines großen Frühstücks oder bei dem kalten Abendessen verzehrt. Wie angesehen die Wurstwaren in Italien als Appetithäppchen sein können, offenbart die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Die Pizza ist eines der berühmtesten italienischen Nationalgerichte und namensgebend für viele italienische Restaurants, die sich Pizzeria nennen. Bis in die Antike geht die Tradition gebackener Teigwaren zurück, inkl. der Export der Tomate nach Europa wie auch der steigenden Popularität entwickelte sich in dem 19. Jahrhundert die jetzige Pizza, die klassisch mittels Tomate, Mozzarella sowie Basilikum belegt wird. Es sind aber ebenso etliche sonstige Beläge möglich, die jeweils vor dem Backen auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Einzigartige an der Pizza ist ebenfalls, dass sie sehr stark erhitzt gebacken wird, was gut in einem Steinofen läuft. Die in Deutschland erfolgreichste Version ist die Salami Pizza. Die Anfertigung seitens Pizza wird in Italien fast wie Kunst geachtet und es gibt viele Wettbewerbe und Preise für meisterhafte Köche, die natürlich ausschließlich mit besten Zutaten, bevorzugt aus der persönlichen Landschaft wirken.