Erdkunde

Wir haben aktuell irgendein Thema über Gesteinsschichten, wo ich erneut gar nicht durchgeblickt habe und so hab ich als Folge eines Tages entschieden Nachhilfe entgegenzunehmen. Geografie-Nachhilfe ist spärllich offeriert, weil es einfach das Fach ist, wo man nicht sehr viel falsch machen dürfte & nur etwas notieren zu hat. Wie bereits erwähnt, mit mir geht das gar nicht& ich schlafe bereits beim ersten Ton des Lehrers augenblicklich ein. Ich habe mir folglich sämtliche Nachhilfeservices in der Nähe heraus gesucht und informierte mich, ob diese denn auch Erdkundenachhilfe bereitstellen würden. Die Meisten verneinten das & auf diese Weise war ich äußerst lang auf der Suche. Aber nach zahlreichen Anrufen habe ich zum Schluss einen Lehrer gefunden, der ehemalig Geografie war und jetzt Nachhilfeunterricht u. A. ebenso in diesem Fach anbot. Ich vereinbarte mit ihm eine Verabredung und ging schon einen Tag danach zu einer Probestunde zu ihm. Natürlich wollte ich nicht unmittelbar den Kontrakt abschließen, da ebenso schon die Hoffnung aufgegeben hatte, dass irgendjemand mir jenes Unterrichtsfach nahebringen könnte.

Vorgestern hab ich anschließend nach 3 Stunden eine Erdkundeklausur gehabt & eine 3+ erhalten. Ich geh momentan wiederholend zu dem Förderunterricht & bin auf dem Weg der Besserung.

Ich erreichte also das schöne Büro und bin erstaunt gewesen von dieser Liebenswürdigkeit des Mannes. Er wirkte augenblicklich ziemlich aufgeschlossen sowie liebenswürdig und absolut nicht langweilig. Ich erläuterte dem Typ mein genaues Problem mit Geographie & erzählte ihm ebenfalls, dass ich vornehmlich meinen Lehrer viel zu dröge finde.

Ich weiß echt nicht wieso ich mich im Unterricht so sehr schwer tue. Ich hab jetzt echt große Probleme & drohe jedes Schuljahr gehen zu müssen. Dieser Umstand scheint nicht bloß für meinen Vater zermürbend, sondern jetzt auch für mich persönlcih. Früher habe ich das immer verdrängt und habe immerhin vor meiner Mutter und meinem Vater so getan als wenn es mir absolut egal wäre. So war es zwar irgendwo auch, traurig bin ich dennoch. Ich gehe nun in die Oberstsufe und habe das Gefühl, dass es jetzt überhaupt nicht mehr voran geht.

Hiernach berfagte er mich noch über meinen aktuellen Themenbereich & wir beide starteten gleich mit der Paukerei. Der Nachhilfelehrer begeisterte mich immer mehr und als er mir dann spielerisch Geographie beibrachte & ein paar themenbezogene Filme zeigte, hatte ich tatsächlich das Gefühl tatsächlich etwas beigebracht bekommen zu haben und mich persönlichsogar für den Themenbereich zu begeistern.

Zu allem Überfluss, habe ich zusätzlich noch einen erhöhten Erdkundekurs ausgesucht. Jeder anderer Schüler hat enorme Schwierigkeiten in Mathe, ja habe ich ebenso, aber Erdkunde scheint ganz sicher das schlechteste Fach. Ich kapier auch überhaupt nicht wieso grade Erdkunde. Eigentlich sollte jeder in jenem Unterrichtsfach ja so gut wie bloß lernen, doch ich kriege dies auf irgendeine Weise einfach nicht auf die Reihe. Dies Unterrichtsfach mag mich offensichtlich nicht, ich mag es noch viel weniger. Klar sehe ich auch den Geografielehrer als Schuldigen. Jener ist bloß einschläfernd und ich hab im Grunde auch überhaupt kein Verlangen bei ihm zu zuhören & versteh ebenfalls absolut nicht auf welche Weise die anderen Schüler es hinkriegen. Sie schaffen es logischerweise trotzdem irgendwie & aufgrund dessen sitze ich da als Klassenschlechtesterund mit lauter 6.