Restaurant in Hannover

Allgemein

In Italien werden Fleischwaren mit Vergnügen als Vorspeise verzehrt. Nicht alle Produkte der abwechslungsreichen Auswahl an Wurst- wie auch Schinkenware in der italienischen Küche haben es ebenso in die Bundesrepublik Deutschland geschafft, nichtsdestotrotz sind Salami und Co. ebenso hierzulande wirklich populär. Vor allem der würzige, luftgetrocknete Parmaschinken wird gerne als Vorspeise, ebenfalls auf dem Antipasti Teller serviert. Parmaschinken besitzt einen Schutz der Marke wie auch muss, damit der Name getragen werden darf enorme qualitative Erwartungen erfüllen. Darüber hinaus sollte dieser in der Region Parma lufttrocknen wie auch reifen, die Schweine sollten ebenfalls bloß aus Nord- und Mittelitalien abstammen. Auch sonstige traditionelle Wurstwaren wie die Mortadella wird häufig von den Deutschen gekauft, werden da aber eher im Rahmen eines großen Frühstücks beziehungsweise bei dem kalten Abendbrot gegessen. Wie beliebt die Wurstwaren in Italien in Form eines Appetiethäppchens sind, zeigt die Bezeichnung „Antipasti all’italiano“., Italienisches Essen ist aus unserem kulinarischen Raum kaum noch wegzulassen, in nahezu jedem Ort findet sich ein italienisches Restaurant, eine Pizzeria oder zumindest ein Eisstand – seien es Städte wie Hamburg oder Hannover oder die Provinz um Hannover wie Burgdorf, Lehrte oder Burgwedel. Nicht nur das Gefühl und die Erinnerungen an die Italienreise lockt uns zum Lieblings-Italiener von nebenan, Pizza und Pasta gehören in der Zwischenzeit einfach ganz normal zu unserem Leben dazu, aufgrund der Tatsache, dass sie jedermann schmecken und ein nicht wegzudenkender Part unserer vollkommen normalen Ernährung sind. So wurde aus dem fremdländischen Einwandereressen ein fester Bestandteil der Essenskultur der deutschen, das welches niemand missen möchte., Die sich großer Beliebtheit erfreuende mediterrane Küche existiert in diesem Sinne eigentlich nicht. Dieser Begriff steht für eine besondere Art zu kochen und die Verwendung typischer Zutaten, die so vor allem in den Mittelmeeranrainerstaaten Verwendung finden. Sie gilt als sehr leicht und beinhaltet durch die vornehmliche Olivenölverwendung eine kleinere Anzahl schadende Fette als andere Küchen anderer Länder. Gemäß Studien leben die Menschen im Mittelmeerraum gesünder, werden älter und viele bedrohliche Krankheiten treten dort nicht auf, darum hat sich die Mittelmeerküche auch zu einer gefragten Diät gewandelt. Die in Deutschland beliebteste und bekannteste Form der mediterranen Küche ist die Küche Italiens, warum es auch in in Deutschland zahlreiche an italienischen Restaurants zu finden gibt., Käse verfügt in Italien über eine bereits lange Tradition. Seit Jahrhunderten werden vielfältige Sorten produziert wie auch finden in der italienischen Küche in verschiedenen Bereichen Anwendung. In dem Europa-Vergleich produziert kein Land so viele Sorten von Käse her wie Italien. In Deutschland am berühmtesten sind Parmesan, Mozzarella, Ricotta sowie Pecorino. Zusätzlich zu der Anwendung als Pizzabelag (Mozzarella), werden vor allem Parmesan sowie Pecorino, beides Hartkäsesorten aus Norditalien, gerne als abwechslungsreiche Verzierung und Aufwertung seitens Gerichten sämtlicher Art eingesetzt. Vor allem qualitativer sowie gereifter Bergkäse wird ebenfalls mit Freude am Stück und für sich verzehrt, bspw. als Vorgericht., Fleischgerichte zählen ebenso sowie Pizza sowie Pasta zu der italienischen Hausmannskost, entweder im Ofen gegart, gebraten oder ebenso mit Vergnügen als Schmorgerichte. Vor allem angesehen sind Kalbs- und Rindfleisch, jedoch auch Junges Schaf, Pferd und Taube stehen auf dem Speiseplan. Schweinefleisch wird meist in Form von Salami wie auch Schinken gegessen. Das traditionelle Gericht, welches ebenfalls in Deutschland etliche Liebhaber kennt, ist die Saltimbocca, das Schnitzel vom Kalb, welches via Schinken und Salbei belegt ist wie auch dem Fleisch so die besondere feinwürzige Note verleiht. Auch Ossobucco (Geschmortes vom Ochsen ist in Deutschland angesehen wie auch wird aufgrund dessen ebenfalls von einigen italienischen Gaststätten angeboten. Klassisch bieten die Italiener in der Bundesrepublik Deutschland aber lieber die Klassiker sowie Pizza und Nudeln oder als elegantere Speisen eben Fisch an, da dieser als ziemlich charakteristisch für den Mittelmeerraum gilt., Zahlreiche Restaurants haben sich nach dem Nationalgericht, die Pizza betitelt. Die Gepflogenheit gebackener Teigfladen reicht bis in die Antike zurück, inkl. der Einführung der Tomate nach Europa sowie ihrer steigenden Bekanntheit entstand im 19. Jahrhundert die heutige Pizza, welche traditionell mittels Mozzarella, Tomate sowie Basilikum bestückt wird. Es sind jedoch ebenso zahlreiche sonstige Beläge machbar, welche jeweils auf dem Hefeteigfladen verteilt werden. Das Einzigartige an dieser Mahlzeit ist ebenso, dass diese besonders heiß gebacken wird, was am besten in dem Steinofen läuft. Die in der Bundesrepublik Deutschland beliebteste Version ist die Pizza mit Käse wie auch Salami. Die Erzeugung seitens Pizza wird in Italien beinahe so wie Kunst geachtet und es existieren jede Menge Preise und Wettkämpfe für meisterhafte Pizzabäcker, welche natürlich bloß mit besten Zutaten, bevorzugt aus der eigenen Landschaft wirken., Zusätzlich zu den Gerichten übernimmt auch die große Kultur der Getränke eine große Aufgabe bezüglich der herkömmlichen italienischen Küche. Zur Mahlzeit darf im Grunde niemals ein gutes Glas Wein ausbleiben. Die Gepflogenheit Italiens als herkömmliches Anbaugebiet für Wein ist seit den alten Römern vorhanden, welche das Gesöff verdünnt zu jedem Augenblick zu sich nahmen, vor allem deshalb, da das Trinken seitens reinem Wasser giftig sein konnte und der im Rotwein enthaltene Alkohol Keime abtötet. Italienischer Wein ist der BRD ziemlich angesehen wie auch natürlich auch in italienischen Restaurants angeboten. Als Digestiv wird mit Vergnügen der klassische italienische Grappa offeriert, ein Branntwein. Seit dem 20. Jahrhundert gilt der Grappa als eines der Nationalgetränke Italiens.