rund-um-die-Uhr-Betreuung

Allgemein

Die monatlich anfallenden Aufwände bei der rund-um-die-Uhr-Betreuung einer unserer osteuropäischen Pflegekräfte, richten einem entsprechend der Pflegestufe. Je nachdem wie viel Hilfe die pflegebedürftigen Leute benötigen, wird ein ausreichender Betrag ermittelt. Die Bezahlung dieser privaten Betreuerinnen und Betreuer entspricht einem gesetzlichen Mindestlohn. Die osteuropäischen Arbeitgeber sind dazu angehalten sich an die Bestimmungen während des Einsatzes in dem Ausland zu halten. Diese können dadurch verlässlichen Gewissens davon ausgehen, dass unsere Partner-Pflegeagenturen die ernsthafte im Übrigen hochwertige Beschäftigung dieser privaten Pflegekräfte in Ihrem Haus adäquat bezahlen. Eine angestellte Betreuerin wird bei der ausländischen Partnerfirma unter Vertrag. Dieser Unternehmensinhaber bezahlt sämtliche erforderlichen Sozialabgaben, sowie Kranken- und Rentenversicherungsgesellschaften darüber hinaus die zu bezahlende Lohnsteuer in dem Vaterland. Die Verwandtschaft dieser zu pflegenden Person erhält monats Rechnungsbescheide vom Arbeitgeber dieser Pflegerin. Sämtliche Betreuerinnen und Betreuer werden gar nicht unmittelbar von den Eltern der Pensionierten bezahlt., Es wird enorme Bedeutung auf die Tatsache gepackt, dass unsere osteuropäischen Pflegekräfte verwendbar sind. Deshalb fördern wir die Fortbildung der pflege-unterstützenden Haushaltshilfen. Gemeinschaftlich mit den Parnteragenturen arrangieren wir Fortbildungskurse in Deutschland sowie den einzelnen Herkunftsländern jener Privatpfleger. Die Lehrgänge für die Betreuerinnen und Betreuer findet häufig statt. Daher dürfen wir auf eine große Basis professioneller osteuropäischer Pflegehilfen zugreifen. Zu allen weiterbildenen Angeboten für unsere Haushaltshilfen zählen zum einen Deutschkurse, als auch thematisch passende Workshops bei der 24-Stunden-Pflege in den persönlichen 4 Wänden. Somit versichern wir, dass unsere Pflegekräfte für die private Betreuung die deutsche Sprache können und außerdem passende Kompetenzen besitzen und diese fortdauernd erweitern., Um die Ausgaben für eine häusliche Betreuung sehr klein zu halten, haben Sie Anrecht auf eine Pflegeversicherung. Die Pflegeversicherung ist eine steuerfinanzierte verpflichtete Versicherung im Rahmen des deutschen Systems der Sozialversicherungen. Sie übernimmt bei einer Beanspruchung von nachgewiesenem, enorm schwerem Bedürfnis an pflegender und an hauswirtschaftlicher Unterstützung von über einem 1/2 Kalenderjahr Zeitdauer einen Anteil der privaten beziehungsweise ortsgebundenen Pflege. Die Kasse der Pflege lässt vom Medizinischen Dienst der Krankenversicherung eine Begutachtung fertigen, um die Betreuungsbedürftigkeit an der Person zu Diagnostizieren. Dies passiert mit Hilfe vom Besuch eines Gutachters bei Ihnen daheim. Bitte ermöglichen Sie es, dass Sie im Verlauf des Besuches in dem Eigenheim anwesend sind. Dieser Gutachter stellt die gebrauchte Zeit für die indiviuelle Pflege (Normalpflege: Körperpflege, Ernährung und Beweglichkeit) sowie für die private Pflege in einem Pflegegutachten fest. Eine Entscheidung zur Beurteilung macht die Kasse der Pflege bei maßgeblicher Berücksichtigung des Pflegegutachtens., Die grundsätzlichen Arbeitszeiten unserer osteuropäischen Haushaltshilfen entsprechen den durchschnittlichen ihres jeweiligen Landes. Im Allgemeinen betragen diese 40 Std. in der Arbeitswoche. Da jede Betreuungskraft im Haus des Pflegebedürftigen wohnt, wird die Arbeit in kleinen Aufteilungen getan. Die rund-um-die-Uhr-Betreuung der privaten Pflegekraft bleibt von menschlicher Perspektive eine enorme und schwere Arbeit. Deshalb ist eine liebenswürdige sowie passende Behandlung von der pflegebedürftigen Person wie auch den Familienmitgliedern selbstredend sowie Vorbedingung. Generell wechseln sich 2 Betreuerinnen alle zwei bis 3 Monate ab. In vornehmlich gravierenden Fällen oder bei mehrmaligen Nachteinsatz können wir auch auf den 6-Wochen-Turnus zurückgreifen. Hierdurch ist gewährleistet, dass die Betreuer immer ausgeruht zu den Familien zurückkehren. Auch Freiraum sollte der osteuropäischen Haushaltshilfe gewährleistet werden. Die detaillierte Klausel kann mit der Betreuerin oder dem Betreuer eigensinnig umgesetzt werden. Es ist zu bedenken, dass die Pflegekraft die eigene Familie verlassen muss. Desto besser sie sich in der Gesellschaft der pflegebedürftigen Person fühlt, desto mehr schenkt sie zurück., Ist man in Hamburg heimisch, offerieren wir pflegebedürftigen Menschen im Zuhause eine 24-Stunden-Betreuung. Unsre Pflegekräfte aus Osteuropa werden die Senioren rund um die Uhr versorgen. So wie das in der Firma gang und gäbe ist, zieht die private Hilfskraft im Haushalt in Ihr Zuhause in Hamburg. Damit garantieren wir eine 24-Stunden-Pflege. Sollte jene auf häusliche Pflege angewiesene Person aus Hamburg zum Beispiel nachtsüber Beihilfe benötigen, ist stets eine Person sofort an Ort und Stelle. Unsere Betreuungsfachkräfte aus Osteuropa erledigen die gesamte Hausarbeit und sind stets dort, falls Hilfe gebraucht werden sollte. Unter Zuhilfenahme der spezialisierten, netten sowie fleißigen Haushaltshilfen aus Osteuropa nehmen wir Ihnen und Ihren pflegebedürftigen Eltern aus Hamburg sämtliche Anstrengungen ab.